Mixed Reality als Ausbildungsszenario?

Die immer weiter voranschreitende Digitalisierung setzt unsere Welt vor neue Herausforderungen – egal ob privat oder beruflich. Durch Technologien wie Mixed Reality öffnen sich ungeahnte Chancen und neue Möglichkeiten in der Berufswelt. In meinem Beitrag zur Ausbildung im digitalen Zeitalter bin ich bereits kurz auf die Notwendigkeit einer Neustrukturierung der dualen Ausbildung eingegangen. Daher nutze ich diesen Beitrag, um ein spannendes Projekt der Polizei Niedersachsen im Bereich der Mixed Reality vorzustellen.

Mixed Reality – als Serious game

Die Polizei Niedersachen erprobt seit 2018 den Einsatz von MR-Szenarios in der Aus- und Weiterbildung. Hierfür können die Beamten – per Knopfdruck – mit verschiedenen Lagen und Einsätzen konfrontiert werden, in denen sie ihre Entscheidungskompetenzen trainieren und verbessern können. Diese reichen von einfachen Verkehrsunfällen (VU) bis zu Großlagen wie zum Beispiel Demonstrationen.

Ein realitätsnahes Training unter einsatzüblichen Bedingungen ist nicht ersetzbar – jedoch auch nicht jeden Tag zu garantieren. Die Vorteile der technischen Implementierung liegen daher klar auf der Hand. Durch meine eigene Berufspraxis bei der Polizei NRW weiß ich, dass die Aus- und Weiterbildung der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten viel Geld kostet und enorme personelle und materielle Ressourcen bindet. Hierfür müssen die Bundes- und Landespolizeien aber auch in der Lage sein diese bereitzustellen. Selbst bei einfachen Verkehrsunfällen werden mindestens ein Fahrzeug und zwei Rollenspieler benötigt. Großlagen erfordern dementsprechend ein vielfaches an materiellem und personellem Einsatz.

Personal und Material stehen nicht durchgehend unbegrenzt zur Verfügung. Technologien wie MR sind daher die logische Ergänzung um vertiefte Kompetenzen auf- und aufzubauen. Läuft ein Einsatz schief kann er per Knopfdruck sofort neu gestartet werden. Dies ist ein unschätzbarer Vorteil, den die Realität nicht bietet.

Ein großer organisatorischer Nachteil der polizeilichen Aus- und Weiterbildung kann durch den Einsatz von MR ebenfalls behoben werden – die Einbindung nicht-polizeilicher Kräfte wie zum Beispiel der Feuerwehr.

Ich bin gespannt wann die Polizei NRW auch die Vorteile von eLearning, Gamification und Mixed Reality erkennt und umsetzt.

 

You may also like

Comments are closed.

More in AR/VR/MR